Deutschland

Baden
Weingut Salwey, Oberrotweil, Kaiserstuhl

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts betreiben die Salweys Weinbau
am Kaiserstuhl am Südwest-Zipfel von Baden.
Das Weingut liegt mitten in Oberrotweil
mit ausgelagerter Betriebsstätte in Niederrotweil.
1950 von Benno Salwey gegründet, war das heutige Weingut damals noch als
typischer landwirtschaftlicher Mischbetrieb unter anderem auch mit Viehhaltung tätig. Mit seinem Sohn Wolf-Dietrich Salwey kommt in den sechziger und siebziger Jahren
die konsequente Umstellung auf reinen Weinbau.
1985 übernimmt Wolf-Dietrich Salwey den elterlichen Betrieb in Oberrotweil
und vergrößerte kontinuierlich Anbauflächen und Erträge.
Nach dem tragischen Unfalltod von Wolf Salwey im Januar 2011 wird das Weingut nunmehr von Sohn Konrad alleine geführt.
Heutige Gesamtanbaufläche sind ca. 40 ha auf Lößhalden und
verwitterten Vulkanlagen im Kaiserstuhl sowie auf verwittertem Gneis im Glottertal.

Der Grauburgunder überzeugt im Duft mit Aromen von Apfel und Birne
sowie einer animierenden Säure und mittlerem Körper am Gaumen.
Er ist ideal als alltäglicher Tischwein.
Der 2013er Rosé vom Spätburgunder erhält
seine Roséfarbe durch eine kurze Maischestandzeit.
Er ist sehr klar, frisch, vollkommen durchgegoren
und hat dabei einen moderaten Alkoholgehalt.
Für den täglichen Genuss ist dieser Rosé sehr gut geeignet.

2018
Grauburgunder
Kabinett, trocken
38,00 Euro

2018
Rosé
Spätburgunder
Kabinett, trocken
33,50 Euro


Saar
Van Volxem
Wiltingen

Das Gebäude des Weinguts Van Volxem an der Mosel war ursprünglich ein Kloster.
Es wurde von den Luxemburger Jesuiten an der Stelle
einer alten römischen Hofanlage gebaut.
Auf dem 53 Hektar großen Weingut werden die Trauben
sehr spät gelesen
– teils bis in den Dezember.
Es wird mit niedrigen Erträgen gearbeitet.
Seit acht Jahren ließ Roman Niewodniczanski keinen Weinkritiker
wie Eichelmann oder Gault Millau mehr in sein Haus.
Und trotzdem können sich die Bewertungen sehen lassen.
Die Saar Rieslinge 2009 und 2011 wurden
von der Zeitschrift Weinwirtschaft
zu den besten Weißweinen des Jahres
gewählt, ohne dass Roman den Wein verschickt hätte.
Für ihn gibt es einen sehr großen Unterschied
zwischen Punkteweinen und Genussweinen.
Falstaff zeichnete Roman Niewodniczanski 2012 zum Winzer des Jahres aus
und nennt ihn den „weißen Ritter von der Saar“.

2017
Saar Riesling
Qualitätswein, trocken
48,00 Euro


Rheingau
Weingüter Wegeler

Auf 48 ha kultiviert Wegeler im Rheingau ausschließlich die Königin
der weißen Trauben – den Riesling, der als Begleiter zu vielfältigen Speisen
wie kein anderer Weißwein optimal harmoniert.
Der Schwerpunkt liegt substantiell bei trockenen sowie
bei edelsüßen Weinen der Spitzenklasse.
In den Lagen des mittleren und unteren Rheingaus finden Sie
eine große Auswahl eleganter Rieslinge.
Mit 16 verschiedenen Weinbergen, die als offizielles „Erstes Gewächs“
klassifiziert sind, verfügt Familie Wegeler über eine optimale Basis
für die lagenfreien Weine,
vom Geheimrat „J“ bis hin zum Wegeler Riesling.

2012
Geheimrat „J“
Riesling Spätlese
trocken
63,00 Euro


Rheingau
Weingut Schloss Vollrads
Oestrich – Winkel

Der Weingutsdirektor Dr. Rowald Hepp hat das ehemalige Vorzeige-Weingut
wieder dorthin geführt, wo es hingehört: an die Spitze des Rheingaus.
Auf gut 65 ha Rebfläche werden ausschließlich Rieslinge angebaut.
Die Schieferböden geben ihre ganze Mineralität an die Rebstöcke ab
und die Weine bestechen durch ihre großartige Frucht.
Auch in jungen Jahren sind diese Weine ein voller Genuss.
Ein zarter Schmelz und breite Primär-Aromen zeigen deutlich die
Handschrift des Kellermeisters und vervollständigen die Philosophie des Weingutes,
nämlich Weine zu vinifizieren,
die auch in frühen Jahren Spaß machen und zum
sofortigen Genuss geeignet sind.
Alle Weine werden in die gebietstypische Rheingauflasche gefüllt,
auch dies ist ein Zeichen jahrhunderte langer Tradition,
der sich die Mitarbeiter von Schloss Vollrads verpflichtet fühlen!

2017
Schloss Vollrads
Riesling, Kabinett
trocken
43,00 Euro

Rarität
2015
Schloss Vollrads
Riesling, Erstes Gewächs
trocken
59,00 Euro


Pfalz
Weingut Tina Pfaffmann
Frankweiler

Schon lange ist Tina Pfaffmann
keine Unbekannte mehr in der Pfälzer Weinszene.
Der Gault Millau 2009 schrieb über sie:
„Der viel beachteten Tina Pfaffmann gelingt ein zunehmend individueller Weinstil,
bei dem ein Riesling auch schon mal im Steinfass ausgebaut wird.“
Die Entwicklung, die Tina Pfaffmann mit ihren Weinen
in den letzten Jahren gemacht hat,
ist beeindruckend und von hoher Qualität geprägt.
Die Weine überzeugen mit einer klaren Struktur und sortentypischen Stilistiken,
die vom handwerklichen Können und der großen Leidenschaft zeugen,
mit der Tina Pfaffmann ihre Weine vinifiziert.
„Mein Charakter soll sich in meinen Weinen widerspiegeln.
Ich bin eigensinnig, fröhlich und voller Lebensfreude!“
Und das kann man schmecken!

2018
Weißburgunder
Qualitätswein, trocken
29,00 Euro

2017
„Herzglück“ Riesling
spontan vergoren
trocken
44,50 Euro


Pfalz
Weingut Markus Schneider
Ellerstadt

Selten war die Äußerung „Junger Wilder“ so zutreffend wie bei
Markus Schneider!
Nach seiner Ausbildung bei „Bürklin-Wolf“ zog es ihn zurück auf den heimatlichen Hof,
wo seine Eltern im Obstanbau tätig sind. Sein Vater stellte ihm einen Teil des Gutes,
mit alten Rebstöcken zur Verfügung und Markus Schneider
fing an nach seinen Vorstellungen „Wein zu machen“.
Am Anfang waren es 3000 Flaschen die er sehr mühsam verkaufte,
heute reißt man sich um seine Weine und unter Kennern
sind seine Weine schon lange kein Geheimtipp mehr!
Er bringt sie mit viel Komplexität und viel Terroir in die Flasche
und bewirtschaftet heute 25 ha eigene Rebflächen.
Mit seinen jungen Jahren ist Markus Schneider sicherlich
einer der Newcomer der Szene.
Auch seine Rotweine zeichnen sich durch einen eigenen
Stil und außergewöhnliche, spannende Cuvées aus.

2018
Grauburgunder
Qualitätswein, trocken
37,00 Euro

2018
KAITUI
Sauvignon blanc
Qualitätswein, trocken
42,00 Euro

2017
Black Print
Cuvée aus St.Laurent
Merlot, Cabernet Sauvignon und Portugieser
Qualitätswein, trocken
47,00 Euro


Nahe
Schlossgut Armin Diel
Burg Layen

Die Nahe, Burg Layen und der Name Armin Diel sind für den Weinkenner, Weinkritiker, Winzer und Gastronomen ein Qualitätspendel des Jahrgangs mit all seinen Details.
Armin Diel ist im Jahre 1953 quasi im Weinfass auf die Welt gekommen.
Bevor er 1987 das väterliche Weingut in Burg Layen an der Nahe übernahm,
studierte er Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.
Seit 1994 ist Armin Diel Chefredakteur des GAULT MILLAU–WEIN GUIDE.
Jahrzehnte lang schon ist das Schlossgut Diel Vorreiter für charaktervolle,
trockene und feinherbe Weißweine bekannt.
Erst seit Mitte der 90er Jahre besitzt das Gut 1,8 ha im Burgberg
und damit exakt die Hälfte dieser mikroklimatisch einzigartigen Lage.
Als Mitbegründer ist Armin Diel einziger Nahewinzer im Deutschen Barrique–Forum
und seit 1993 Vorsitzender der Prädikatsweingüter an der Nahe.

2013/2015
Dorsheim Riesling
trocken, Schlossabfüllung
44,00 Euro

2012
Dorsheim Riesling „Goldloch“
Großes Gewächs
trocken
76,00 Euro

2014
Weißburgunder
trocken, Barrique
59,00 Euro

2014
Grauburgunder
trocken, Barrique
59,00 Euro


Nahe
Weingut Closheim
Langenlonsheim

Bereits in der 4. Generation ist das Weingut im Besitz der Familie Closheim.
Heute führt Konrad Closheim mit seiner Frau Hannelore und Tochter Anette
das Gut mit 9ha Rebfläche in Langenlonsheimer Lagen.
In nur drei Jahren hat Anette Closheim sich als Winzerin einen Namen gemacht.
Im Weingut ihrer Familie baut sie hochreife Trauben
zu einer puristisch klaren Weinkollektion aus.
Anette Closheim ist eine der Frauen, die als Winzerin in einem
traditionellen Männerberuf nicht nur Boden gewinnt, sondern so richtig durchstartet,
weil sie viele tolle Ideen und Leidenschaft hat. Und ihre Leidenschaft ist der Wein, ein wenig davon schon seit Kindesbeinen. Heute nun konzentriert sich die junge Winzerin ganz auf die Weinbereitung und die Vermarktung der Erträge aus Rebberg und Keller des elterlichen Betriebs. Mit allen Sinnen, gutem Gefühl sowie sicherem Geschmack und Selbstbewusstsein entwickelte Anette Closheim eine eigene Weinlinie von ausgeprägter Individualität und so facettenreich wie die Winzerin selbst.
Der Sauvignon Blanc entwickelt sich zum neuen Star Ihrer Kollektion.
Wer ihn probiert, verfällt dem Zauber seiner Aromen von Cassis, Stachelbeere, Grapefruit und Maracuja. Doch wie jede Diva macht der Sauvignon Blanc sich rar.
Obwohl er vor über hundert Jahren schon einmal in Deutschland zuhause war,
gerieten seine frischen Noten in Vergessenheit.
Nun feiert er ein grandioses Comeback, wird aber noch selten angebaut. Es ist also in jeder Hinsicht ein Ereignis, wenn Sie diesen einzigartigen Wein genießen.
Das Cuvée, ein kräftiger Rotwein, so samtig und mollig, dass er am Kaminfeuer wärmt und einem festlichen Essen Glanz verleiht.

2018
Weißburgunder
Qualitätswein, trocken
30,00 Euro

2017
Sauvignon Blanc
Qualitätswein, trocken
42,00 Euro

2016
Blanc, trocken
Bacchus, Scheurebe,
Silvaner & Riesling
29,00 Euro

2013
Cuvée Rot, trocken
St. Laurent & Cabernet Dorsa
16 Monate im Barrique gereift
54,00 Euro


Ahr
Weingut Adeneuer
Ahrweiler

Ein Spitzenweingut der Brüder Marc und Frank Adeneuer,
die mit Ihren Weinen den Rotweinpreis 2003 im „Vinum“ gewonnen haben.
Dieses reine Rotweingut haben beide vor Jahren von Ihrer Tante übernommen,
mit dem Ziel, es ganz vorne in Deutschland zu etablieren.
Es ist ihnen gelungen!
Auf 8,5 ha wird vorwiegend Spätburgunder erzeugt.
Mit der „Walporzheimer Gärkammer“ besitzt das Weingut zudem
die kleinste eingetragene Lage Europas!
Ob im Stahltank, Holzfass oder 225 l Barrique ausgebaut,
die Weine sind früh trinkbar, besitzen aber dennoch
ein hohes Potential an Lagerfähigkeit.
Weiche runde Weine, mit einer fruchtigen Note und dunkel in der Farbe,
das ist es, was die Brüder erzeugen und wofür Sie,
auch außerhalb des 519 ha großen Weinanbaugebietes „Ahr“ Ihre Fans haben.
Das Weingut Adeneuer war schon Aufsteiger des Jahres im Gault Millau
und hat seine vierte Traube erhalten.

2019
Blanc de Noir
vom Spätburgunder
Qualitätswein, trocken
35,00 Euro

2015 /2018
J.J. Spätburgunder
Qualitätswein, trocken
43,00 Euro


Österreich

Kamptal
Schloß Gobelsburg

Schloß Gobelsburg ist das älteste Weingut im Kamptal
und wurde 1171 gegründet.
Seit 1996 zeichnet sich Michael Moosbrugger für das Weingut verantwortlich.
Unter seiner Regie wurde der gesamte Keller umstrukturiert und technisch
auf den neuesten Stand gebracht.
Er ist „Herr“ über 35 ha Rebfläche und bewirtschaftet
trockene und karge Böden, die in Terrassen angelegt sind.
Es wird ausschließlich mit Kompost und Grünbepflanzung gedüngt.
Die Trauben werden von Hand geerntet und äußerst sanft gepresst.
Es wird kühl aber nicht zu kalt vergoren. Michi Moosbrugger
gehört in Österreich zu den Top-Erzeugern.
Er war im renommierten Österreichischen Weinmagazin Fallstaff
Winzer des Jahres 2006.

Die Lössterrassen sind das klassisch prägende Bild des Kamptals,
dessen weiche Hügel rund um Langenlois
das ausklingende Waldviertel repräsentieren.
Der vor zehntausenden Jahren angelagerte Flugsand prägt die Weine
in seiner Struktur und verleiht den Weinen seinen klassischen Charakter
– feinfruchtig und leicht würzig in der Nase.
Auf der Zunge typisch pfeffrig, mit klarer Struktur und Mineralität.
Verspielt am Gaumen. Der Abgang ist leicht,
mit einer gut integrierten Säure.

2018
Grüner Veltliner
Domaene
Kabinett
29,00 Euro

2016
Kammerner Renner
Grüner Veltliner
Reserve
59,00 Euro


Burgenland
Weingut Heinrich, Gols, Neusiedlersee

Das Weingut Gernot und Heike Heinrich liegt in der Gemeinde Gols
im burgenländischen Weinbaugebiet Neusiedlersee.
Ihr Motto lautet:
„Wir verstehen unter Qualität Feinheit – Harmonie – Eleganz – Intensität.
Der Boden ist die Basis“. Die Weingärten umfassen 35 Hektar Rebfläche
in zum Beispiel den Spitzenlagen Gabarinza und Salzberg.
Sie sind zu 98% mit den Rotweinsorten Blaufränkisch, Blauburgunder, St. Laurent
und Merlot, der Rest mit Chardonnay bestockt.
Im Weingarten wird mit modernstem Management gearbeitet,
um eine möglichst optimale Traubenqualität zu erzielen.
Die Trauben werden zu ebener Erde angeliefert und gepresst,
der Most im ersten Kellergeschoss vergoren
und die Weine im zweiten Kellergeschoss in Barriques ausgebaut.
Jährlich werden rund 400.000 Flaschen Wein produziert.
Das Weingut ist Mitglied bei der Winzervereinigung Pannobile.
Der Pannobile ist Gols pur! Reifes, bestes Traubenmaterial
aus den besten Hanglagen der Sorten Zweigelt und Blaufränkisch.
Der dunkle Rubinton spiegelt den geringen Ertrag wieder.
In der Nase brillierende Frucht: Kirschen, Brombeeren
und Maulbeeren klingen an, dahinter feine Mineralität.
Am Gaumen kernig und fest in den Tanninen.
Der Zweigelt stellt die Frucht bereit, der Blaufränkisch gibt seine Würze dazu
und der kleine Part Merlot macht alles rund
und zart und steuert ein wenig extraktsüße Vegetabilität bei.
Bemerkenswertes Potential!

2016
Red
Zweigelt, Blaufränkisch, St. Laurent
29,00 Euro

2015
Pannobile
Zweigelt, Blaufränkisch
67,00 Euro

2015
Zweigelt
41,00 Euro


Große Freude
aus kleinen Flaschen
– 0,375 l –

Dessertweine

Deutschland / Rheinhessen
2011
Römerberg Riesling Beerenauslese
Weingut Meiser
44,00 Euro

Rotweine

Östereich/ Burgenland
2015
Red
Zweigelt,Blaufränkisch & St. Laurent
19,00 Euro


Große Freude
aus großen Flaschen
– 1,5 l –

Rotwein / Deutschland
2014
Ursprung
Dornfelder, Portugieser, Cabernet Sauvignon & Syrah
Markus Schneider, Pfalz
59,00 Euro

Rotwein / Österreich
2012
Red
Zweigelt, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon
Weingut Heinrich, Gols, Neusiedlersee / Burgenland
55,00 Euro