Italien Weißwein

Piemont
La Chiara

Das Weingut ist im Besitz von Roberto Bergaglio und seiner Familie
und liegt in den ligurianischen Apenninen-Bergen.
Die Farm bedeckt eine Fläche von etwa 39 Hektar,
von denen 20 Hektar auf traditionelle Weise zum Weinanbau kultiviert wurden.
Die Bodenzusammensetzung und das Klima geben den Weinen eine
beachtenswerte Struktur und Komplexität.
Das hohe qualitative Level wird durch konsequentes Ausdünnen der Reben erreicht.
Es werden außerdem keinerlei chemische Substanzen eingesetzt
und alle Trauben werden von Hand geerntet.

Dieser Gavi DOCG wurde aus 100 % Cortese-Trauben gewonnen.
Das Auge nimmt einen hellen strohgelben Ton mit grünen Refelektierungen wahr.
Der Duft ist geprägt von Blumen und Anzeichen von Akazie.
Im Geschmack ist dieser Wein vollkommen abgerundet, trocken
und hat eine ausbalancierte Säure.
Perfekt eignet er sich als Aperitif und passt zu alles Fischgerichten.

2017
Gavi
DOCG
31,00 Euro


Friaul-Julisch-Venetien
Borgo Magredo

Das Weingut Borgo Magredo wurde 1973 gegründet.
In diesem Jahr erwarben die heutigen Besitzer von Borgo Magredo
ein Anwesen in der norditalienischen Region Friaul-Julisch-Venetien.
Das Potenzial dieser Region wurde von Beginn an geschätzt
und nach und nach genutzt.
In Kooperation mit einer örtlichen Rebschule wurden die Weinberge
von Borgo Magredo Zug um Zug neu bepflanzt.
Gegenwärtig werden knapp 90 Hektar Rebfläche bewirtschaftet.

Der leuchtend strohgelbe Friulano DOC Friuli Grave
lässt leicht grünliche Reflexe im Glas aufblitzen.
In der Nase entwickelt sich ein ausdrucksstarker Duft
mit zarten Noten von Wiesenblumen, Glyzinien,
Mandeln und weißem Pfeffer.
Er gibt sich gut strukturiert und überzeugt
mit einer guten Balance aus Frucht und Mineralität.
Der angenehm mittellange, kräuterige Abgang
wird von den Friulano-typischen Mandelnoten begleitet.

Der Pinot Grigio ist ein unkompliziert zu genießender strohgelber Weißwein.
Sein aromatisches Bukett erinnert an Äpfel und reife Pfirsiche.
Am Gaumen zeigt sich der Italiener vollmundig,
gut strukturiert und harmonisch mit feinem Säurespiel.
Im präsenten Abgang ist der Pinot Grigio elegant und ausgewogen.

2017
Friulano
Borgo Magredo
Friaul-Julisch-Venetien
D.O.C.
29,00 Euro

2017
Pinot Grigio
Borgo Magredo
Friaul-Julisch-Venetien
D.O.C.
29,00 Euro

 


Italien Rotwein

Piemont
Elio Filippino

In nur wenigen Kilometer Entfernung von Alba ist das Dorf Neive im Piemont gelegen.
Hier wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Evaristo Filippino
ein Betrieb gegründet, das heute von Elio Filippino fortgeführt wird.
Zunächst wurden Trauben produziert, die an die Winzer der Region verkauft wurden,
erst in den 50er Jahren wurde damit begonnen,
aus den eigenen Trauben auch eigenen Wein zu keltern.
Heute werden in den eigenen Weingärten, die ca. 5 Hektar umfassen,
Trauben für die eigene Kellerei erzeugt.

Im kräftigen Rubinrot zeigt sich der Barbera d’Alba Superiore Bärba Cesco
vom Weingut Elio Filippino im Glas.
Im fruchtigen und vollen Bukett dominieren Noten,
die besonders an Zwetschke erinnern.
Im Hintergrund finden sich herrliche Nuancen von Vanille und edlem Zedernholz.
Im Geschmack kräftig und vollmundig.
Dieser Rotwein aus dem Piemont reifte 18 Monate im Eichenholzfass.
Um die volle Aromenbreite dieses Weines erfassen zu können,
sollte er unbedingt dekantiert werden.

2012
4 Amis
Cabernet Sauvignon, Barbera, Nebbiolo und Syrah
DOC
37,00 Euro

2012
bärbaCesco
Barbera D´Alba
Superiore
DOC
59,00 Euro


Toskana
Castello di Gabbiano

Weingut und Schloss in einem Gabbiano vereint jahrhundertealte Tradition
mit einer toskanischen Weinkultur der Extraklasse. Die Weine von Gabbiano
sind von hervorragender Qualität, zeitgenössisch, modern und stilvoll,
voller Terroir- und Fruchtkonzentration, mit purer Eleganz und Kraft ausgestattet.
Die Wurzeln des Castello di Gabbiano reichen zurück bis in das 11. Jahrhundert.
Der Bau des Kellers, in dem heute noch die Weine gelagert werden,
wurde im 12. Jahrhundert vollendet.
Der toskanische Reiter auf dem Etikett der Castello di Gabbiano Weine
stammt aus einem alten, lange verlorenen Fresko der Burg.
Die Geschichte des Weingutes reicht Jahrhunderte zurück.
Laut einer Urkunde aus dem Jahr 1464 waren schon damals die bevorzugten
und besten Erzeugnisse des Hauses Gabbiano Wein und Olivenöl.
Einige Weinkeller auf dem Gelände sind nachweislich bereits 1124 errichtet worden.
Noch heute erzählt man sich gerne die Geschichte, als einst der Maler Michelangelo
bei Gabbiano Herberge suchte und auf dem Schlossplatz unter einem großen Baum saß, um sich Inspiration zu verschaffen.

2016
Chianti Classico
Sangiovese
DOCG
36,00 Euro

2016
Dark Knight
50% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 20% Sangiovese
IGT
39,00 Euro

2013
Chianti Classico Riserva
95% Sangiovese5% Merlot
DOCG
46,00 Eur0


Toskana
Azienda Agricola Poliziano

Jahr für Jahr wird es schwieriger die Leistung dieser Kellerei
von Federico Carletti gebührend zu würdigen.
Bei Poliziano gestattet man sich einfach keinen Fehler, der Betrieb
genießt mittlerweile die einhellige Anerkennung aller Kollegen dieser Gegend.
Poliziano – einer der Spitzenerzeuger in Montepulciano.

Das Gut wurde 1961 mit einer Rebfläche von 90 Hektar gegründet.
Heutiger Inhaber und Kellermeister ist Federico Carletti.
In den Achtzigerjahren hat er gemeinsam
mit seinem Produktionsleiter Carlo Ferrini die Vinifikation optimiert,
die Weinberge neu bestockt und die Weinbergsfläche auf 130 Hektar vergrößert.

Höchstbewertungen in den einflussreichsten Weinführern Italiens
untermauern diese Stellung.
So schreibt der Gambero Rosso:
„Die Kellerei Poliziano gab sich keine Blöße.
Zwei Dreifachgläser auf einmal wurden wir auch früher schon gelegentlich hier los. Nachdem der Konkurrenzkampf um unsere Prämien aber immer heftiger tobt
und wirklich wenige Betriebe bei unseren jüngsten Prüfungen
einen solchen Doppelerfolg erzielen konnten, ist dies umso höher zu bewerten.
Federico Carletti hat sich eben niemals auf seinen Lorbeeren ausgeruht,
selbst dann nicht, wenn es anscheinend kaum noch etwas zu verbessern gab.“

Die Weine von Poliziano zeichnen sich besonders durch Ihre elegante
und ausgewogene Art aus.

2014
Rosso di Montepulciano
DOC
39,00 Euro

2015
Vino Nobile di Montepulciano
DOCG
65,00 Euro


Toskana
Wir präsentieren Ihnen ein Spitzenprodukt aus
Capannelle, Gaiole in Chianti

James B. Sherwood, Präsident und Mitinhaber der Sea Container und Orient Express
(Train & Hotel) Group, hat sich der exklusivsten Weingüter Capannelle in Gaiole,
im Herzen des Chianti Classico-Gebietes, einen echten Lebenstraum erfüllt:
eines der exklusivsten Weingüter weltweit aufzubauen
und unverwechselbare Weine zu erzeugen.
Auf dem 20 Hektar-Betrieb wird extrem ertragsreduziert angebaut.
Bei Ausbau und Reifung kommt der Wein auf Capannelle ausschließlich
mit Edelstahl, Glas oder neuem Holz in Kontakt.
Einzigartig ist auch der erste und bisher einzige Weintresor (Caveau),
in dem auf Capannelle die von den Kunden erworbenen Weine
unter perfekten Bedingungen gelagert und aufbewahrt werden können.
Der Solare besteht aus Sangiovese 90% und Malvasia Nera 10%
und ist tiefrot, klar und lebendig.
Er besitzt zudem Aromen von Moos, Mandeln, Pflaumen Vanilleblüten.
Der Gaumen ist samtig, anhaltend und rund.
Zudem ist er würzig, vollmundig und hat eine ausgewogene Säure.
Er sollte vorher gut gelüftet werden.

2007
Solare
IGT
115,00 Euro


Top-Wein-Montalcino
Castello Banfi

Spricht man über diese Kellerei muss man sich unweigerlich in Superlativen verlieren.
Der Gesamtbesitz umfasst knapp 3.000 Hektar und wurde Mitte der 1970er-Jahre
von den Italoamerikanern Harry und John Mariani aus New York gegründet.
Die Leitung des Weingutes wurde Ezio Rivella übertragen, der als einer der markantesten Persönlichkeiten im italienischen Weinbau gilt.
Unterstützt wird er vom Schweizer Önologen Pablo Hari.

Der Brunello hat ein intensives Rubinrot mit granatroten Reflexen.
Im Bouquet breitgefächert mit dezenter Vanille, am Gaumen voll, weich und intensiv
mit einer Note von Lakritze und Kräutern.

2012
Brunello di Montalcino
DOCG
86,00 Euro


Apulien
Fusione

Im apulischen Weingut paaren sich Tradition und Bodenständigkeit
mit amerikanischem Know-How. Das Projekt von Winemaker Mark Shannon
und der Italienerin Elvezia Sbalchieroi ist es, aus heimischen Trauben
bestmögliche Weine zu kreieren. Dabei sind sie höchst erfolgreich.
Rebsorten wie Negroamaro oder Primitivo und moderne Vinifikation haben Promessa,
A Mano und andere Weine zu begeisternden Beispielen eines neuen süditalienischen Weinverständnisses gemacht. Regionstypizität, Fruchtintensität und Dichte ist hier in hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis zu finden.
Rebsorten: 100% Primitivo.
Der Wein vergärt im Stahltank und reift für einige Monate im Barrique.
Seine Farbe ist sehr dicht und tief, fast schwarzes Purpurrot.
Der Duft ist intensiv und dennoch hat er feine Noten von schwarzer Johannisbeere, Heidelbeere, Leder, Anis und Zedern.
Im Geschmack ist er konzentriert, reichhaltig
Und dennoch elegant mit Tiefe und Komplexität.
Besonders machen ihn die feinen, weichen Tannine und ein
sehr schöner langer Abgang mit Barrique-Note.

2016
A Mano Primitivo
Puglia, IGT
26,00 Euro


Große Freude
aus kleinen Flaschen
– 0,375 l –

Rotweine

Italien / Toskana
2013
Vino Nobile di Montepulciano
Poliziano
42,00 Euro